„Unternehmensnachfolge gestalten“ im Kreishaus Osnabrück

Informierten zur Unternehmensnachfolge und "Schlüsselübergabe" an die nächste Generation: v.l.n.r. Ingo Claus, Dr. Christian Mäscher, Thomas Serries.

Informierten zur Unternehmensnachfolge und „Schlüsselübergabe“ an die nächste Generation: v.l.n.r. Ingo Claus, Dr. Christian Mäscher, Thomas Serries.

Wie die eigene Unternehmensnachfolge gestalten? Über 40 Unternehmerinnen und Unternehmer informierten sich bei einer Informationsveranstaltung der WIGOS rund um den Generationswechsel im eigenen Unternehmen.

Osnabrück. Ein oft unterschätzter aber wesentlicher Bestandteil einer Unternehmensnachfolge ist der Faktor Zeit: Plant der Unternehmer nicht genügend Zeit für die Nachfolge ein, kann dies zu unvorhergesehenen Problemen führen. Klare testamentarische Anordnungen helfen beispielsweise, absehbare Konflikte bei familieninternen Lösungen im Interesse des Unternehmens frühzeitig zu lösen.

Vor diesem Hintergrund hatte die WIGOS Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land ins Kreishaus eingeladen, um zum Thema zu Informieren: „Die richtige Handhabung der Unternehmensnachfolge wird in den nächsten Jahren nicht zuletzt ausgelöst durch den demografischen Wandel und zahlreicher anstehender Übergabeprozesse immer wichtiger werden,“ fasste Thomas Serries, Leiter des UnternehmensService der WIGOS, die Intension der Veranstaltung zusammen.

„Insbesondere im Hinblick auf die vom Bundesverfassungsgericht angeordnete Übergangsfrist bis zum 30.06.2016 sollten Unternehmer jetzt prüfen, ob sie die aktuelle, steuerlich günstige Rechtslage durch rechtzeitige Gestaltungsmaßnahmen im Rahmen ihrer persönlichen Unternehmensnachfolge nutzen können,“ erläutert Dr. Christian Mäscher von der Kanzlei Dr. Haverkamp, Dr. Mäscher & Partner mbB. Gemeinsam mit Ingo Claus von der Firma „K.E.R.N – Die Nachfolgespezialisten“ gab er im Rahmen der Veranstaltung einen grundlegenden Überblick zu den zu erwartenden steuerlichen Änderungen. Auch praktische Tipps rund um die Regelung der eigenen Nachfolge und die Möglichkeiten, die Unternehmensnachfolge zu gestalten kamen nicht zu kurz.

Bereits am 23. April haben Interessierte die Möglichkeit, sich weiter zum Thema zu informieren: Dann bei dem „Tag der Nachfolge“ in den Räumen der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, zu dem neben Handwerkskammer und WIGOS auch weitere Partner einladen.