Welche Unternehmensbörsen bieten sich für die Suche an?

Unternehmensbörsen sind ein einfaches Instrument, Unternehmensverkäufer und Unternehmenskäufer zusammenzubringen. Im Teil zwei unserer Serie werfen wir einen Blick auf die wichtigsten bundesweiten Unternehmensbörsen. Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von Unternehmensbörsen unterschiedlichster Betreiber. Grundsätzlich lassen sich drei bundesweit agierende Börsen für die Unternehmenssuche empfehlen.

1. Nexxt-Change-Unternehmensbörse

Diese von der KFW und dem Bundeswirtschaftsministerium betriebene nexxt-change-Unternehmensbörse ist die größte Börse dieser Art in Deutschland. Hier wiederholen sich auch die meisten Angebote anderer Unternehmensbörsen in Deutschland. Die Plattform ist die zentrale Unternehmensnachfolgeplattform für IHK, Handwerkskammern, regionale Wirtschaftsförderer und Banken.

Auf dieser für Übernehmer und Übergeber kostenlosen Plattform finden sich die meisten Inserate für Unternehmensverkäufe und Unternehmensgesuche. Grundsätzlich finden sich hier mehr kleinere Gewerbe- und Handelsunternehmen sowie Gastronomiebetriebe als mittelständische und größere Unternehmen. Aufgrund der Kostenfreiheit sind manche Angebote nicht immer aktuell. In der Praxis zeigt sich, dass eine ganze Reihe von Kontaktaufnahmen zu potentiellen Unternehmensverkäufern unbeantwortet bleibt. Der Hintergrund ist hier eine weit verbreitete Unsicherheit von Unternehmensverkäufern, wie mit Anfragen professionell umgegangen wird. Hier bietet sich die Einschaltung eines Beraters an, da dieser eingehende Interessentenanfragen wie ein Filter auf Seriosität, Eignung und ggf. Kapitalausstattung prüft. Erst nach dieser Prüfung holt sich der Berater eine Freigabe zur Weitergabe von vertraulichen Informationen des Verkäufers.

2. Deutsche Unternehmerbörse

Die Deutsche Unternehmerbörse wird von der Verlagsgruppe Handelsblatt betrieben und ist Verkäufer und Käufer kostenpflichtig. Die Angebote sind sehr aktuell. Auf der DUB finden sich deutlich mehr Angebote aus dem Mittelstand und von größeren Unternehmen. Spezialbörsen für Steuerberater und Ingenieurbüros runden das Angebot ab.

3. Unternehmenskauf-24.de als „Full-Service“-Unternehmensbörse

Unternehmenskauf-24.de: Diese von K.E.R.N – Die Nachfolgespezialisten betriebene Plattform ist eine der wenigen Unternehmensbörsen mit „Full-Service-Begleitung“ im deutschen Internet. Diese Börse präsentiert alle exklusiv betreuten Mandate der bundesweit an 14 Standorten aktiven Unternehmensberater. Jedes Verkaufsangebot und jedes Kandidatengesuch ist von den Beratern vor der Freischaltung geprüft worden. Darüber hinaus sind auf dieser Plattform aktuell mehr als 1.500 MBI, Finanzinvestoren und strategische Investoren mit ihren geprüften Suchprofilen unsichtbar hinterlegt.

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl von weiteren Unternehmensbörsen, die meist eine starke Ausrichtung auf eine Region haben bzw. einen besonderen Branchenschwerpunkt haben. Aufgrund der geringen Anzahl von Angeboten oder ihres starken regionalen Fokus wird auf diese Unternehmensbörsen hier nicht weiter eingegangen.

Hier geht es zu den anderen Teilen dieser Serie: 

Teil 1: Wie ein klares Suchprofil die Unternehmenssuche erleichtert.

Teil 2: Welche Unternehmensbörsen bieten sich für die Suche an?

Teil 3: Wie kann ein Berater eine Unternehmenssuche unterstützen?

Teil 4: Wie eine Direktansprache die Unternehmenssuche beschleunigt?

Über den Autor:

Ingo Claus ist Partner von K.E.R.N – Die Nachfolgespezialisten in Osnabrück, Münster sowie im Emsland und Spezialist für Unternehmensverkauf oder Unternehmenskauf im Mittelstand.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)